Nebelgrind: Schweizer Film feiert Premiere in Menznau

<p>Die Schauspieler Peter Freiburghaus (l.) und Martin Rapold (r.). </p> <p>Bauer Jürg mit seiner Frau und seinem Demenzkranken Vater Karli vor dem Bauernhof in Menznau. </p>

Heute gibt es die grosse Weltpremiere des Schweizer Films 'Nebelgrind' im Pilatusland. Vergangenen Juni wurde der Film mit den Schauspielern Martin Rapold und Peter Freiburghaus auf einem Bauernhof in Menznau gedreht.

Der Premierenabend findet heute in Menznau statt. Um 18.45 Uhr geht es in der Rickenhalle los. De Premiere ist öffentlich.

Die Handlung des Films:

Unverhofft muss sich Bauer Jürg zwei Wochen allein um Kinder und Hof kümmern. Seine Frau Fränzi erteilt ihm eine Lektion und überlässt ihm die Pflege für seinen Vater Karli. Jürg ist der Ansicht, dass Karli einfach ein bisschen abgegeben habe, - das sei noch lange kein Grund, von Alzheimer zu reden. Eine berührende Geschichte über das Vergessen.

Im TV-Programm gibt es den neusten Schweizer Film 'Nebelgrind' am Sonntag 15. April. Um 20.05 Uhr auf SF1.

Audiofiles

  1. Nebelgrind: Filmpremiere im Pilatusland. Audio: Andrea Stoll

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.