Schweiz nimmt Steuerverhandlungen mit Österreich und Griechenland auf

Nach den vorläufig abgeschlossenen Verhandlungen über das Steuerabkommen mit Deutschland verhandelt die Schweiz nun auch mit Österreich und Griechenland. Derweil würden wohlhabende Griechen ihre Gelder vermehrt von Schweizer Konten abziehen und günstigere Steuerparadiese suchen. Dies teilte das griechische Finanzministerium mit. Gleichzeitig geht die Diskussion um den Steuerdeal mit Deutschland weiter. Wie der „Spiegel“ berichtete, würden Steuerfahnder aus Nordrhein Westfalen bereits über den Ankauf neuer Daten aus der Schweiz verhandeln.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.