SUVA mit neuer Bewegungskampagne

Die Schweizerische Unfallversicherung SUVA will Stolperunfälle vermindern. Jährlich stolpern oder stürzen rund 300‘000 Personen und verletzen sich dabei. Davon ist die Hälfte unfallversichert. Gemäss Suva führt dies zu Kosten von 950 Millionen Franken. Mit einem neuen Bewegungsprogramm soll nun der Gleichgewichtsinn gestärkt werden. Im Zentrum stünden kleine Jonglierbälle für die Füsse, sogenannte Footbags, sagt Sandra Mathis von der SUVA. Die Suva will so jährlich 12‘000 Stolperunfälle vermeiden. Damit könnten rund 82 Millionen Franken gespart werden.

Audiofiles

  1. Neue SUVA-Kampagne gegen Stolperunfälle. Audio: Andy Hochstrasser

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.