Noch einmal erzittert die Stadt

In der Stadt Luzern ist die Güdismontag-Fasnachtsnacht weitgehend friedlich abgelaufen. Laut Schätzungen der Stadtpolizei waren gegen 50'000 Fasnächtler in der Stadt. Das sind rund 10'000 mehr als im vergangenen Jahr. Es gab keine grösseren Probleme, sagte die Stadtpolizei Luzern auf Anfrage. Es seien nur einige Anzeigen wegen Diebstählen und wegen Trunkenheit eingegangen. Am heutigen letzten Fasnachtstag, dem Güdisdienstag, sind in der Zentralschweiz noch verschiedene Fasnachtsumzüge. Am Abend findet in der Stadt Luzern ausserdem das grosse Monstercorso der Guggenmusigen statt. Daran nehmen über 90 Guggenmusigen teil. Zwischen etwa 19 Uhr und 22.30 Uhr ist die Verkehrsachse Seebrücke - Schweizerhofquai für jeglichen Verkehr gesperrt.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.