Schweiz hat Luftschutz-Vorgaben erfüllt

Die Schweiz hat ihre internationalen Verpflichtungen im Luftschutz erfüllt. Wie das Bundesamt für Umwelt mitteilt, hat die Schweiz die Reduktionsziele erreicht, die durch einen internationalen Vertrag auferlegt worden waren. Die Ziele betrafen den Ausstoss der vier Schadstoffe Schwefel, Stickoxide, flüchtige organische Verbindungen sowie Ammoniak. Im Vergleich zu den Werten vor über 20 Jahren konnte die Schweiz bei allen vier Schadstoffen den Zielwert zum Teil deutlich übertreffen. Weitere Reduktionen seien jedoch notwendig, um die Luftqualität für Mensch und Umwelt zu verbessern, heisst es weiter.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.