Zirkus Knie Premiere in Rapperswil

<p>Linna Knie-Sun mit einem der drei Asiatischen Elefanten.</p> <p>Dieses Jahr geht der Zirkus Knie bereits zum 94. Mal auf Tournee.</p> <p>Die Bodenakrobatiker White Gold kommen aus der Ukraine.</p>

Bereits zum 94. Mal präsentiert die Familie Knie mit sichtbarer Freude und Leidenschaft ein neues Programm. Die Familienmitglieder selbst stehen traditionsgemäss mit ihren Tieren in der Manege. Am Donnerstag war die Premiere in Rapperswil.

Das Publikum war begeistert, als die Hauptattraktionen auf Anweisung von Franco Knie jun. in die Manege stolzierte: drei asiatische Elefanten. Auf den Elefanten sah man Linna Knie-Sun. Sie wusste genau was sie tat, wenn sie ihre unglaublich akrobatischen Kunststücke auf den Riesen wagte.

Natürlich fehlten auch die Knie-Pferde nicht. Mit gewohnter Eleganz trat dabei auch Mary-José Knie in Erscheinung. Géraldine Katharina Knie führte ein sehr elegantes, temperamentvolles Programm mit Zebras, weissen Arabern und schwarzen Friesen auf.

Neben den Tieren gab es diverse Artistengruppen: akrobatisch auf dem Trampolin, tänzerisch in einem riesigen Ring, verspielt mit neun Bällen oder Keulen, athletisch an einem Vertikalmast, federleicht in der Luft und viele atemberaubende Nummern mehr.

Die 94. Tournee startete gestern in Rapperswil und dauert bis am 18. November. Vom 19. Juli bis 5. August ist der Zirkus Knie auf der Luzerner Allmend zu Gast, anfangs November gastiert er in Zug und Brunnen. Der Vorverkauf öffnet jeweils drei Wochen vor Ankunft am Gastspielort.

Hier geht es zur Tourneeübersicht.

Hier geht es direkt zum Ticketvorverkauf.

Audiofiles

  1. Zirkus Knie: So war die Premiere 2012 (1). Audio: Roman Unternährer
  2. Zirkus Knie: So war die Premiere 2012 (2). Audio: Roman Unternährer

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.