Starkes Erdbeben in Mexiko

Bei einem starken Erdbeben in Mexiko hat es gestern mehrere Verletzte gegeben. Todesopfer sind gemäss offiziellen Angaben keine zu beklagen. In ländlichen Gegenden im Süden Mexikos sollen rund 500 Häuser beschädigt worden sein. Nach Angaben des mexikanischen Präsidenten Calderón hatte das Hauptbeben eine Stärke von 7,8. Anschliessend sei es zu mehreren Nachbeben gekommen, hiess es. Die Erdstösse waren bis ins benachbarte Guatemala zu spüren.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.