Weniger Arbeitslose in der Zentralschweiz

In der Zentralschweiz gab es im vergangen Monat weniger Arbeitslose. In den Kantonen Luzern, Schwyz, Uri und Obwalden nahm die Zahl der Arbeitslosen gegenüber dem Vormonat leicht ab – um gut 100 Personen. Einen kleinen Anstieg verzeichneten dagegen Zug und Nidwalden. Auf die Arbeitslosenquoten umgerechnet hatten die Veränderungen wenig Einfluss. Weiterhin am höchsten ist die Arbeitslosenquote in Luzern mit 2,4 Prozent. Am wenigsten Arbeitslose hat Obwalden mit einer Quote von 1,1 Prozent.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.