Staatsanwaltschaft zieht Urteil des Lucie-Mords weiter

<p>Das ermordete Au pair-Mädchen Lucie Trezzini.</p>

Im Mordfall Lucie akzeptiert die Staatsanwaltschaft das Urteil des Bezirksgerichts Baden nicht. Die Staatsanwaltschaft zieht das Urteil deshalb ans Aargauer Obergericht weiter. Das Bezirksgericht hatte den Mörder von Lucie am vergangen Mittwoch zu einer ordentlichen Verwahrung verurteilt. Damit könnte der 28-jährige Schweizer theoretisch wieder frei kommen. Die Staatsanwaltschaft will nun die Frage der lebenslänglichen Verwahrung überprüfen lassen.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.