Gauck soll neuer Präsident werden

Der neue Bundespräsident von Deutschland soll Joachim Gauck heissen. Darauf haben sich die Koalition und die Opposition nach zähen Verhandlungen in Berlin geeinigt. Der 72jährige Gauck ist parteiloser Theologe. Bundeskanzlerin Angela Merkel bezeichnete Gauck als "wahren Demokratielehrer", der nun wichtige Impulse geben könne, zum Beispiel bei der Globalisierung und der Schuldenkrise. Der bisherige Bundespräsident Christian Wulff war am vergangenen Freitag zurückgetreten.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.