Günstig mit dem ÖV an die Fasnacht

Sorgenlos ein Kaffi Zwätschge nach dem anderen trinken und dann ohne Probleme nach Hause kommen - das ist oft nicht ganz einfach. Nun gibts aber von der UBS und der SBB die Lösung. Bereits zum vierten Mal lancieren sie in Zusammenarbeit mit der VBL die UBS-Fasnachts-Billette -und Pässe.

Für nur 12 Franken kann man mit dem UBS-Fasnachts-Pass während der ganzen Fasnacht in den Passepartout-Zonen 10/20/40 (Stadt und Agglomeration Luzern) mit Bahn und Bus herumfahren. Einzige Ausnahme sind die Kurse vom Nachtstern. Dort bezahlt man zusätzlich einen Betrag von 5 Franken pro Fahrt.

Für die, die von etwas weiter her an die Luzerner Fasnacht kommen oder nur einen Tag an die rüüdigste Tage des Jahres wollen, gibts das UBS-Fasnachts-Billet. Das heisst von einem beliebigen Ort in den sechs Zentralschweizer Kantonen nach Luzern, in Luzern beliebig oft Bus fahren und wieder nach Hause. Dies für 8 Franken ohne Halbtax, bzw. 4 Franken mit Halbtax.

Die Fasnachts-Billette und -Pässe gibts ab sofort an den Verkaufsstellen der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben, sowie bei der Publicitas in Hochdorf, Sursee und Willisau.

Mehr Infos zu den Tickets und den Extrazügen -und bussen an der Fasnacht 2008 auf www.sbb.ch/events

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.