Schweizer schneiden bei Verkehrskontrolle schlecht ab

Überdurchschnittlich viele Schweizer werden mit Alkohol oder Drogen am Steuer erwischt. Dies zeigt eine gesamteuropäische Verkehrskontrolle bei fast 900’000 Personen. Waren es im europäischen Mittel rund ein halbes Prozent, so wurden in der Schweiz über 5 Prozent unter Drogeneinfluss erwischt. In der Zentralschweiz waren die Zahlen einiges tiefer. Dennoch findet Herbert Willmann, Leiter der Suchtprävention beim Innerschweizer Drogenforum die Zahlen erschreckend. Dies auch im Hinblick auf die kommende Fasnacht. Die Zentralschweizer Polizeicorps appellieren an die Eigenverantwortung der Fasnächtler. Die Verkehrskontrollen werden aber teilweise erhöht.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.