Am Samstag wird der Fritschi nach Basel entführt

In der Stadt Luzern beginnt die Fasnacht für einmal bereits vor dem Schmutzigen Donnerstag. Mit einer grossen theatralischen Inszenierung soll die uralte Luzerner Fasnachtsfigur, Bruder Fritschi, kurz nach Mittag von den Baslern geraubt werden. Der Event erfolgt in Erinnerung an den geschichtsträchtigen Raub vor 500 Jahren. Die Zunft zu Safran lädt die Luzerner Bevölkerung ein, die freundschaftliche Entführung mitzuerleben. Die Fasnacht wird am Schmutzigen Donnerstag also ohne Bruder Fritschi beginnen. In seine Fussstapfen tritt dessen Weib, die Fritschene.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.