Fasnacht nach Schlägerei abgebrochen

Nach einer Schlägerei ist in Locarno im Tessin die Fasnacht abgebrochen worden. Stadtpräsidentin Carla Speziali hat den sofortigen Abbruch angeordnet. Ein 22jähriger Mann musste mit schweren Verletzungen ins Spital eingeliefert werden. Der Mann war von drei Jugendlichen zusammengeschlagen worden. Die mutmasslichen Täter sind in Haft.

Eine solche grundlose Gewalt sei inakzeptabel und habe die Bevölkerung schockiert, sagte die Stadtpräsidentin gegenüber dem Tessiner Radio. Die Fasnacht hätte in Locarno bis Dienstag gedauert.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.