Zwei Zentralschweizer wollen den Mister Schweiz-Titel

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der Schönste im ganzen Land? Der Countdown für die Mister Schweiz Wahl 2008 läuft. Am Samstag in einer Woche gilts Ernst. Dann wird im Theater 11 in Zürich der Nachfolger von Tim Wielandt aus Meggen erkoren. Heiss auf diesen Titel sind auch zwei Zentralschweizer: Marco Bühler aus Kriens und David Sampson aus Hergiswil.

"In letzter Zeit lief unglaublich viel. Wir waren nach der Fasnacht in Weggis im Trainingscamp. Dann auf Clubtour. Später gings nach Kroatien ins zweite Trainingscamp. Dann wieder Clubtour. Und daneben natürlich das eigene Leben, für mich die Arbeit im Restaurant", sagte David Sampson bei seinem Besuch bei Radio Pilatus. Also von Ruhe keine Spur - sogar auf der Strasse werden die beiden Mister Schweiz-Finalisten erkannt: "Ich fahre oft mit dem Bus zur Arbeit. Und da merke ich schon, dass ab und zu getuschelt wird", so Marco Bühler gegenüber Radio Pilatus.

Dieses Wochenende ist nun quasi die Ruhe vor dem Sturm. Das letzte "freie" Wochenende vor der Show. Wobei noch ein Auftritt mit den anderen Kandidaten in einem Club ansteht. Während es Marco daneben etwas gemütlicher nimmt und ausschlafen will, heissts für David nochmals anpacken. Er arbeitet am Wochenende nochmals im Restaurant. Am Montag gehts dann für beide nach Zürich, wo während 5 Tagen geprobt wird. Und am 5. April wissen wir endlich, wie der Mister Schweiz 2008 heisst.

Radio Pilatus hält euch in Sachen Mister Schweiz Wahl 2008 auf dem Laufenden. Wir sind bei der Show am Samstag in Zürich dabei. Vorher sagt am Mittwoch Morgen aber noch der amtierende Mister Schweiz Tim Wielandt in der Radio Pilatus-Morgenshow Andyamo tschüss!

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.