Zünftler und Fasnächtler wollen Bruder Fritschi befreien

Rund 250 Luzerner Zünftler und Fasnächtler reisen heute nach Basel. Sie wollen das Symbol der Luzerner Fasnacht, den Bruder Fritschi, befreien. Die Entführung von Bruder Fritschi durch die Basler Safranzunft war an der letzten Luzerner Fasnacht inszeniert worden. Das Ereignis hatte gemäss Chronik bereits einmal vor 500 Jahren stattgefunden. Die Basler hatten zum Jubiläum im vergangenen Januar den Bruder Fritschi geraubt. Im Tross der Luzerner, welcher nun zur Befreiungsaktion nach Basel reist, befinden sich auch Regierungsvertreter der Stadt Luzern und der Zentralschweizer Kantone. Bruder Fritschi und seine Befreier werden am Abend zwischen 17 und 18 Uhr, in Luzern eintreffen. Der Empfang in der Luzerner Altstadt findet unter der Egg statt.

Audiofiles

    Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.