Die höchsten Fasnächtler

Fritschivater Thomas Schärli und Weyzunftmeister Franz Heini stecken zwar im Moment mitten in den letzten Vorbereitungen: Nach der Usgüügglete von gestern Abend, heute letzte Interviews, das eigene Gewand fertig machen, am Abend beim Guuggerbaum stellen dabei sein und dann mal ins Bett. Vorher sind sie aber am Mittwoch Morgen noch bei Andyamo vorbeigekommen, die beiden höchsten Luzerner Fasnächtler.

Für Fritschivater Thomas Schärli ist morgen der grosse Tag: Die Tagwache um 5.00 Uhr mit Urknall, der Ankunft des Nauens mit der Fritschi-Familie, dem legendären Fötzeliräge und dann der Orangenschlacht rund um den Fritschi-Brunnen. Für Thomas Schärli heissts: Ja nicht verschlafen! "Mein Weibel und ich stellen extra je den Radio- und den Natelwecker auf 3.00 Uhr, dann sollte dies schon klappen", strahlte Frtischivater Thomas Schärli bei Andyamo. Bei seinem Besuch merkte man, dass er sich so richtig auf seinen Tag morgen freut. Nach der Tagwache dann das Zmorge mit den Ehrengästen und am Nachmittag das zweite grosse Highlight: Der Fritschi-Umzug - mit dabei unser Fasnachtswagen als Nummer 28.

Der grosse Tag vom Weyzunftmeister Franz Heini ist dann am Güdismontag. Um 05.30 Uhr beginnt die Wey-Tagwache auf dem Kapellplatz, dann folgt ab 6 Uhr das Zögli mit Guggenmusigen zum Löwenplatz und dort startet um 06.30 Uhr die grosse Orangenschlacht am Löwenplatz. Als zweites Highlight dann ab 14 Uhr der Umzug.

Wie es den beiden höchsten Luzerner Fasnächtlern so kurz vor dem Urknall geht und auf was sie sich besonders freuen, hörst du hier:

Audiofiles

    Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.