Eichhof sucht das traditionellste Brauchtum im Pilatusland

Die grössten Schweizer
Talente: Schwyzer
Chlefeler dabei
Geisslechlepfä ist 9.
Innerschweizer Brauchtum
Final für 9.
INNERSCHWEIZER Brauchtum

Die Innerschweizer Brauerei Eichhof fördert zu ihrem 180 Jahr-Jubiläum das regionale Brauchtum mit 180‘000 Franken. In einem Voting wird entschieden, welches Brauchtum wie viel Geld erhält. Radio Pilatus stellt die verschiedenen Traditionen im Pilatusland vor.

Die Innerschweiz ist nicht nur das Herz der Schweiz, sie ist auch unsere Heimat. Wir Innerschweizer sind geprägt durch eine eigene Geschichte, eine eigene Kultur, eigene Sportarten und durch eine eigene, herrliche Natur, die wir alle besonders schätzen.
Schwingfeste, Ländlermusik oder Klausjagen verbinden uns tief mit unserer Heimat. Wir sind bodenständig und freiheitsliebend, wie es einst auch Wilhelm Tell war.

180‘000 Franken für das Innerschweizer Brauchtum
Die Brauerei Eichhof feiert den ganzen Sommer über ihr 180 Jahr-Jubiläum und bedankt sich für die Treue und Unterstützung seiner regionalen Fans. Als Dankeschön fördert die Brauerei aus der Stadt Luzern acht bekannte oder weniger bekannte traditionelle Brauchtümer aus der Region mit einer Spende von insgesamt 180‘000 Franken.

Das Besondere daran: Welches Brauchtum wie viel Geld erhält, entscheidet die Innerschweizer Bevölkerung direkt in einem Online-Voting auf der Jubiläums-Website

Ein eigens kreiertes Jubiläums-Bier unterstützt die Kampagne: Das Eichhof Kulturbräu, eine traditionelle, trübe Bierspezialität nach geheimer Jubiläumsrezeptur bringt den Konsumenten auf acht verschiedenen Etiketten die jeweiligen Brauchtümer und entsprechenden Erklärungen näher.

Die acht Innerschweizer Brauchtümer und ihre Patrons werden auf dieser Seite ausführlich vorgestellt.

111. Ob- und Nidwaldner
Kantonales in Sachseln
Eichhof-Jubiläumsfest:
Glanzvoller Abschluss
Tausende Schaulustige am
Gansabhauet
180 Jahre Eichhof: Am
Samstag wird gefeiert
Wetterschmöcker Horat
prophezeit langen Winter
Wetterschmöcker: So gut
waren die
Sommer-Prognosen 2014
Bundesrat sieht Luzerner
Fasnacht nicht als
Kulturerbe
Ängelbärgär
Bartabhauätä
Wiesenberg-Jodler
veröffentlicht
Solo-Album
Innerschweizer wollen am
Kilchberger gross
auftrumpfen
Engelberg: Sebalter zu
Gast bei SRF bi de Lüt
Zell: So lief der Aufbau
des Donnschtig-Jass
"Böse" messen sich am
Brünigschwinget
Der "Donnschtig Jass"
kommt nach Zell
Donnerstag:
Donnstig-Jass live aus
Küssnacht SZ
Cham wird zur
Innerschweizer
Schwingerhochburg
Heidi: Luzerner
Filmemacher verfilmen
Kult-Geschichte neu
Jassen soll ein
Schulfach werden
Schweizer Folklore im
fernen Osten
Luzerner Kantonales
bleibt in Luzerner Hand
Sonniges Luzerner
Kantonales in Ruswil