Abstimmungssonntag - alle Vorlagen im Überblick

Sanierung Tödistrasse

Region: Schwyz
Ort: Tuggen

Die Gemeinde Tuggen beabsichtigt die Tödistrasse [3] ab Ende Teil 2 (Parzelle KTN 864) bis Kreuzung Mühlemoosstrasse (Gesamtausbaulänge von 114 m) zu sanieren. Im Zuge der vorbereitenden Planungen wurden unter anderem Bestandsaufnahmen der bestehenden Strasse aufgenommen und Gespräche mit Anwohnern und Benutzern zur Sanierung der Tödistrasse geführt. Auf der gesamten Fahrbahnfläche sind massive Belagsschäden zu beobachten, welche primär auf eine ungenügende Frostsicherheit und Tragfähigkeit der bestehenden Fundationsschicht, eine minimale bestehende Belagsstärke sowie eine natürlichen Alterung zurückzuführen sind. Zudem ist die Oberfläche völlig uneben und mehrheitlich ohne eigentliches Quergefälle. Die zunehmende Verschlechterung des gesamten Oberbaus inkl. den ungenügenden Quergefällverhältnissen der Strassenoberfläche zwingen die Gemeinde Tuggen zur dringenden Sanierung.


angenommen

Total Stimmen Ja: 518
Total Stimmen Nein: 270

Links:

Obwalden wählt
Kantonsgerichtspräsident
ab
Wahlen in der
Zentralschweiz
Metro-Initiative
scheitert in der Stadt
Luzern
Wohnungsinitiative
verliert an Rückhalt
IG Metro-Luzern reagiert
auf Kritik
Politik stellt sich
gegen bezahlbaren
Wohnraum
Mehrheiten für
Anti-Diskriminierungs-Gesetz
Bund hält
Wohnbauförderung für
ausreichend

Anti-Rassismus-Strafnorm:
Schutz oder Zensur?
Stadtparlament Luzern
lehnt Metro-Initiative ab