Christoph Maé - On Trace La Route

Maés Vater war ein begeisterter Jazzmusiker und so lernte klein Christophe mit sechs Jahren schon Schlagzeug, Geige und Gesang. Er war auch ein ausgezeichneter Sportler, bis ihn mit 16 Jahren eine schwere Krankheit ans Bett fesselte. Er verbrachte die Zeit mit dem Studium von Gitarre und Mundharmonika.

Danach widmete er sich ganz der Musik, spielte als Barmusiker in Südfrankreich und mit 18 Jahren absolvierte er schon an die 200 Auftritte pro Jahr. Dabei spielte er eine Mischung aus Soul-, Blues- und Reggaestücken gemäß seinen musikalischen Vorbildern Stevie Wonder und Bob Marley.

2005 erhielt er einen Plattenvertrag und es entstand die Single „Je la aime“. Er stellte aber seine Solokarriere vorläufig zurück, nachdem er sich erfolgreich für das Musical Le Roi Soleil beworben hatte, das vom Sonnenkönig Ludwig XIV. handelt. Er wurde für die komische Hauptrolle des "Monsieur" angenommen, den exzentrischen, dem eigenen Geschlecht zugeneigten Bruder des Königs. Das Musical wurde ein großer Erfolg und verhalf ihm zu großer Popularität, auch durch das Album zum Musical, das sich fast eine Million Mal verkaufte und ganze zwei Jahre (104 Wochen) in den Charts blieb.

Insbesondere die Stücke „Ça marche“ und „Et vice Versailles“ verhalfen ihm zur Auszeichnung als französische Neuentdeckung des Jahres bei den NRJ Music Awards im Januar 2007. Daraufhin nahm er seine Solokarriere wieder auf.

Veröffentlichung: 22. März 2010

www.christophe-mae.fr

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.