Kylie Minogue - Aphrodite

Wie viele Popstars stand auch Kylie Minogue bereits als ganz Kleine im Scheinwerferlicht: Am 28. Mai 1968 erblickt die zierliche Australierin in Melbourne das Licht der Welt. Ein paar Jahre vergehen, sie lernt laufen und sprechen und schon spielt sie kleine Rollen in Jugendserien und im mehrteiligen Drama Skyways. Mit zwölf Jahren gibt sie ihr Schauspieldebüt im TV, mit fünfzehn übernimmt sie 1985 ihre erste Hauptrolle. Mit siebzehn Jahren bricht sie die Schule ab, um sich ganz auf ihre Schauspielkarriere zu konzentrieren. Daraufhin wird Minogue mit der Seifenoper "Neighbours" weltberühmt. Die Sit-Com gewinnt mit der süßen Kylie an Popularität und läuft schließlich auch in England. Daheim in Australien heimst sie einige australische Fernsehpreise ein und ist ein richtiger Teenie-Fernsehstar.

Allein dieser Popularität hat Minogue ihre erste Platte zu verdanken. Mushroom nutzt die Medienpräsenz aus und releast ein Debüt mit der kleinen Frau.

Unterdessen sind Jahre vergangen, Kylie hat Hit um Hit herausgebracht. Nun greift sie nach längerer Pause endlich wieder ins Chart-Geschehen ein - im Juni ist ihre sehnlichst erwartete, brandneue Single „All The Lovers“ erschienen. Die Single, die eine der ganz großen Hymnen dieses Sommers zu werden verspricht, war der Vorbote ihres neuen Studioalbums „Aphrodite“.

Kylies nunmehr fünftes Studioalbum auf Parlophone lässt ihre Dancefloor-Roots in neuem Glanz erstrahlen. Stuart Price ist Executive-Produzent des Albums, zu dessen Songwritern neben Kylie und Stuart Price die Autoren Calvin Harris, Jake Shears, Nerina Pallot sowie Tim Rice-Oxley von Keane gehören.

Veröffentlichung: 2. Juli 2010

www.kylie.com

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.