Bundesgericht muss über Kopftuchverbot entscheiden

Das Bundesgericht muss über ein allfälliges Kopftuchverbot an Schulen entscheiden. Auslöser dafür ist ein Fall im Kanton Thurgau, wie die „NZZ am Sonntag“ schreibt. Das dortige Verwaltungsgericht hat ein Kopftuchverbot aufgehoben, welches die Schule von Bürglen vor einem Jahr erlassen hatte. Die Kopftücher würden gegen die in der Schule geltenden Kleidervorschriften verstossen, hiess es damals von Schulseite. Laut Gericht mangelt es hierbei aber an einer gesetzlichen Grundlage.

Die Schule wolle nun Klarheit und ziehe das Urteil deshalb vors Bundesgericht. Das dort gefällte Urteil gilt dann für die ganze Schweiz.

Kommentieren

comments powered by Disqus