Unbezahlte Betreuung kann arm machen

Unbezahlte Betreuungsarbeit für Kinder und Jugendliche oder pflegebedürftige Angehörige kann zu Armut führen. Dies zeigt ein Grundlagenpapier des Bundes. Mit dem Papier soll nun die Diskussion lanciert werden, wie die sogenannte Care-Arbeit besser sozial abgesichert werden kann. Thematisiert werden unter anderem die Einführung von Elternzeit und Elterngeld sowie ein verbesserter Zugang zu Sozialversicherungen bei Erwerbsunterbruch oder Pensenreduktion.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.