Schulklassen in Luzern müssen in andere Schulhäuser umziehen

<p>Das Schädrütischulhaus in Luzern, das geschlossen werden soll.</p>

In der Stadt Luzern sollen die Schulhäuser Pestalozzi und Schädrüti nicht mehr für den Schulbetrieb genutzt werden. Die Schulklassen sollen ins Säli- und ins Würzenbach-Schulhaus umziehen. Diese Schulhäuser müssen aber noch ausgebaut werden. Die Stadtregierung beantragt dafür dem Stadtparlament einen Investitionskredit von 1.8 Millionen Franken. Grund für die Rochaden ist unter anderem die Integrative Förderung und die damit verbundene Aufhebung der Kleinklassen.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.