Verkehr auf der A4 rund um Zug sollte nun flüssiger rollen

Der Verkehr auf der Autobahn A4 im Kanton Zug dürfte ab heute wieder flüssiger rollen. Die neue 6-spurige Autobahn wird dem Verkehr übergeben. Bis Ende Jahr gilt auf der Strecke allerdings weiterhin nur Tempo 80. Grund dafür ist laut Bundesamt für Strassen, weil noch die Signalisation sowie die Betriebs- und Sicherheitsausrüstung fertig montiert werden muss. Der Ausbau von 4 auf 6 Spuren habe dabei weniger gekostet als geplant, schreibt das Bundesamt. Die Arbeiten sollen 40 Millionen Franken weniger kosten als die budgetierten 200 Millionen.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.