Der Fall Natascha Kampusch wird neu aufgerollt

Der Fall Natascha Kampusch wird erneut untersucht. In den nächsten Monaten sollen Spezialisten die Ermittlungsakten von Polizei und Staatsanwaltschaft analysieren, verlangte das österreichische Parlament. Damit soll geklärt werden, ob der Fall wegen den Ermittlungspannen erneut aufgerollt werden soll. Bis Ende dieses Jahres soll der neue Bericht vorliegen. Seit Jahren kursieren Verschwörungstheorien, dass der Entführer von Natascha Kampusch Helfer oder Mitwisser hatte. Die damals 10-Jährige Kampusch wurde 1998 entführt und acht Jahre im Haus des Entführers festgehalten.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.