Libyen ist wieder wichtigster Schweizer Rohöllieferant

Libyen ist wieder zum wichtigsten Rohöllieferanten der Schweiz geworden. In der ersten Jahreshälfte beliefen sich die Rohöl-Importe wieder auf Vorkrisenniveau, teilte die Schweizer Erdölvereinigung mit. Der Grund für den Wiederanstieg der Importe liege vor allem an der guten Qualität des libyschen Rohöls. Vor drei Jahren, als der libysche Diktator Gaddafi noch an der Macht war, stammten fast ein Drittel der Schweizer Rohölimporte aus dem nordafrikanischen Land. Nach der Festnahme der Schweizer Geschäftsleute in Libyen vor zwei und dem Ausbruch der Revolution vor mehr als einem Jahr sackte der Rohölimport massiv ab.

Kommentieren

comments powered by Disqus