Neue DNA-Spur im Fall Uwe Barschel

Knapp 25 Jahre sind vergangen seit dem mysteriösen Tod des deutschen CDU-Politikers Uwe Barschel in Genf. Er war damals tot in der Badewanne seines Hotelzimmers gefunden worden. Als offizielle Todesursache gilt bis heute Selbstmord. Nun gibt es eine neue Spur. Deutsche Spezialisten in Kiel haben an der Kleidung Barschels eine neue DNA-Spur entdeckt, wie die Zeitung „Welt am Sonntag“ berichtet. Ob nun die Untersuchungen im Fall Barschel nochmals aufgenommen werden, bleibt offen. Gemäss dem Zeitungsbericht seien die DNA-Spuren offenbar nicht mehr detailliert genug, um eine mögliche tatverdächtige Person zu finden. CDU-Politiker Barschel war 1987 nach einem politischen Skandal zurückgetreten. Eine Woche später war er tot.

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.