Vierfach amputierter Extremsportler schafft Meisterleistung

Ein Franzose welcher weder Unterarme noch Beine hat, durchquerte alle Meerengen zwischen den Kontinenten. Der vierfach amputierte Ausdauerschwimmer legte nun das dritte und letzte Stück seiner Tour zwischen Alaska und Russland zurück. Auf der rund 4 Kilometer langen Strecke kämpfte sich der 44-Jährige durch Wassertemperaturen von teils vier Grad Celsius. Der Ausdauersportler, welcher sich lediglich mit Prothesen und Schwimmflossen bewegt, möchte mit seinem Projekt allen Behinderten aufzeigen, dass mit Wille und Mut alles machbar ist.

Kommentieren

comments powered by Disqus