Erbschaftssteuerabkommen mit Frankreich unter Beschuss

Das Erbschaftssteuerabkommen mit Frankreich gerät immer mehr unter Beschuss. Die Waadtländer Arbeitgeber lehnen das Abkommen rundweg ab. Dieses bringe nur den Franzosen Vorteile. Frankreich wende damit quasi auf fremdem Terrain französisches Steuerrecht an. Bisher zahlten die Erben die Erbschaftssteuer in der Schweiz, wenn der verstorbene Franzose zuletzt hier gewohnt hat. Neu müssten die Erben die Steuer an Frankreich abliefern.

Kommentieren

comments powered by Disqus