Gewinneinbruch bei der RUAG

Der Rüstungs-und Technologiekonzern RUAG hat in den ersten sechs Monaten dieses Jahres weniger Gewinn gemacht. Im Vergleich zur Vorjahresperiode ging der Betriebsgewinn um 16 Prozent zurück auf 38 Millionen Franken. Grund dafür seien Kosten gewesen im Zusammenhang mit dem Stellenabbau in Altdorf und Umstrukturierungen im Werk Emmen. Ausserdem habe man zu spüren bekommen, dass viele Länder bei ihren Verteidigungsbudgets sparen, schreibt der Bundesbetrieb RUAG.

Kommentieren

comments powered by Disqus