Zwischenfall im ältesten französischen AKW

Im französischen AKW Fessenheim nahe der Schweizer Grenze hat es einen Zwischenfall gegeben. Bei Unterhaltsarbeiten im Reaktorgebäude trat Dampf aus, teilte der Betreiber des AKW mit. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Es gibt noch keine Angaben, ob der Wasserdampf radioaktiv kontaminiert war und ob er in die Umwelt gelangte. Fessenheim ist das älteste AKW Frankreichs. Weil es immer wieder zu Zwischenfällen kommt, verlangen Atomgegner in Frankreich und aus der Schweiz immer wieder die Abschaltung.

Kommentieren

comments powered by Disqus