Steuerabkommen mit Österreich und Grossbritannien im Trockenen

Schweiz muss den Briten 500 Millionen Franken zahlen

Die Steuerabkommen mit Österreich und Grossbritannien sind ab nächstem Jahr in Kraft. Die Schweiz hat die beiden Vereinbarungen ratifiziert. Damit verpflichtet sie sich, bis Ende Januar Grossbritannien eine Vorauszahlung von 500 Millionen Franken zu leisten. Die Österreicher müssen auf eine Vorauszahlung verzichten. Zudem müssen die Banken in Österreich und Grossbritannien bei ihren Kunden eine Quellensteuer auf Schwarzgeldern einfordern.

Kommentieren

comments powered by Disqus