Simon Ammann begräbt in Garmisch die Ambitionen

Der Olympiasieger in der Vierschanzentournee weg vom Fenster

Der Schweizer Skispringer Simon Ammann muss seine Ambitionen in der Vierschanzentournee vorzeitig abschreiben. Auf der zweiten Station in Garmisch konnte sich der Olympiasieger als 42. des ersten Durchgangs nicht für den Final qualifizieren. Auch der Horwer Gregor Deschwanden verpasste als 34. die Qualifikation für den zweiten Sprung. Sieger wurde erneut der Norweger Anders Jacobsen, der in der Tournee-Gesamtwertung seinen Vorsprung auf den Österreicher Gregor Schlierenzauer ausgebaut hat.

Kommentieren

comments powered by Disqus