Frankreichs Autoindustrie darbt weiter

2012 wurden 14 Prozent weniger Neuwagen verkauft

Für die Autoindustrie in Frankreich war 2012 ein schwarzes Jahr. Wie der Verband der französischen Autobauer berichtet, wurden nur noch knapp 1,9 Millionen Neuwagen angemeldet, die niedrigste Zahl seit 15 Jahren. Im Vergleich zu 2011 ging der Verkauf von Neuwagen um fast 14 Prozent zurück. Betroffen waren vor allem die französischen Hersteller, Peugeot, Citroën und Renault. Profitiert hat dafür der südkoreanische Autobauer Hyundai, dessen Absatz in Frankreich um fast 30 Prozent in die Höhe schnellte.

Kommentieren

comments powered by Disqus