Neun Tote bei Protesten zum zweiten ägyptischen Revolutionsjahrestag

Mursi ruft zur Ruhe auf

Bei gewaltsamen Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Polizisten sind gestern in Ägypten neun Menschen ums Leben gekommen. Der Präsident Mohammed Mursi kündigte ein hartes Vorgehen gegen die Gewalttäter an. Hunderte Menschen wurden verletzt. Präsident Mursi hat zur Ruhe aufgerufen und die Gewalt verurteilt. Sie verderbe den zivilisierten Charakter der Revolution, schrieb Mursi über Twitter.

Kommentieren

comments powered by Disqus