Mehrere hundert Islamisten getötet

Erstmals Opferzahlen offengelegt

Beim französischen Kampfeinsatz in Mali seien bisher mehrere hundert Islamisten getötet worden. Auf französischer Seite habe es seit Beginn der Kämpfe vor gut drei Wochen einen Toten gegeben. Das sagte der französische Verteidigungsminister (Jean-Yves Le Drian), welcher erstmals Opfer-Zahlen zum Kampfeinsatz veröffentlichte.

Frankreich kämpft in Mali an der Seite der Regierung gegen islamistische Rebellen und damit gegen den Terrorismus. Doch auch das grosse Ölvorkommen im Norden dürfte beim Einsatz eine Rolle spielen.

Kommentieren

comments powered by Disqus