Immer mehr Kinder in der Stadt Luzern in Krippen und Spielgruppen

Neue Zahlen zu familienergänzender Betreuung

<p>Kinderkrippen in der Stadt Luzern sind gefragt. Es fehlen vor allem Plätze für Babys.</p>

In der Stadt Luzern besuchen 44 Prozent der Kinder im Vorschul-Alter eine Krippe, eine Tagesfamilie oder eine Spielgruppe. Dies zeigen die neusten Zahlen im Bericht über die familienergänzende Kinderbetreuung. Vergleicht man diese Zahlen mit jenen vor sechs Jahren, hat sich die Zahl der fremdbetreuten Kinder im Vorschulalter in Luzern seither mehr als verdoppelt.Dies ist unter anderem auf die Einführung von Betreuungsgutscheinen zurückzuführen, mit denen Eltern unterstützt werden. Die Stadt Luzern bezahlte im vergangenen Jahr für Betreuungsgutscheine insgesamt 3,1 Millionen Franken.

Kommentieren

comments powered by Disqus