Die Sörenbergbahnen rechnen mit Widerstand

Nächste Woche soll das Gesuch für den Ausbau des Skigebiets gemacht werden

<p>Das Skigebiet Sörenberg - Rothorn  soll für die Skifahrer noch attraktiver werden</p>

Die Bergbahnen Sörenberg wollen ihr Skigebiet ausbauen.In der kommenden Woche wollen die Bergbahnen ein Gesuch beim Bund einreichen. So sollen die beiden Skigebiete Sörenberg Dorf und Brienzer Rothorn mit einem neuen Sessellift miteinander verbunden werden.
Zudem wollen die Bergbahnen die Luftseilbahn auf das Brienzer Rothorn durch eine 8er-Gondelbahn ersetzten. Dies erhöht die Transporfrequenz von 600 auf 1000 Personen. Die Umweltschutzorganisation WWF habe grundsätzlich nichts gegen das Projekt, sagt Urs Brütsch Geschäftsleister des WWF Luzern. Karl Lustenberger, Direktor der Sörenbergbahnen rechnet allerdings noch mit Widerstand und Einsprachen. Das Projekt der Bergbahnen Sörenberg kostet rund 35 Millionen Franken, wie die Neue Luzerner Zeitung berichtete.

Audiofiles

  1. Die Sörenbergbahnen rechnen mit Widerstand. Audio: Mario Gutknecht

Kommentieren

comments powered by Disqus