Luzerner Strassen haben gelitten

Schäden belaufen sich nach hartem Winter auf 600 000 Franken

<p>Der Winter hat den Luzerner Strassen zugesetzt</p>

Der lange und harte Winter hat die Strassen im Kanton Luzern stark mitgenommen. Dies teilt das Luzerner Strasseninspektorat auf Anfrage von Radio Pilatus mit. Demnach sind die entstandenen Kosten fast doppelt so hoch wie in vergangenen Jahren. Es sei zu diversen Strassenschäden gekommen, sagt Bernhard Jurt, Luzerner Strasseninspektor. Er rechnet mit bis zu 600 Tausend Franken Schadenskosten.

Audiofiles

  1. Winter hat Luzerner Strassen zugesetzt. Audio: Roman Gibel

Kommentieren

comments powered by Disqus