Luzern West soll besser erschlossen werden

Vor allem die Entlastung von Wolhusen sei wichtig

<p>Wolhusen, gesehen von der Burg aus.</p>

Das Entlebuch, das Rottal, Willisau und das Wiggertal sollen besser erschlossen werden. Das fordert der Verband "Region Luzern West". Vor allem die Umfahrung Wolhusen müsse gefördert werden, sagte der Geschäftsführer des Verbands, Guido Roos, gegenüber Radio Pilatus. Wolhusen sei ein Nadelöhr. Für die Entwicklung dieses Raumes sei die Entlastung der Gemeinde sehr wichtig, deshalb soll in einem ersten Schritt die Entlastung Wolhusen Süd in Angriff genommen werden. Weiter soll auch die Umfahrung Schötz/Alberswil attraktiver werden.

Die Forderungen des Verbandes „Region Luzern West“ kommen als nächstes vor das Luzerner Kantonsparlament.

Die Region Luzern West umfasst 28 Gemeinden. Sie ist der Regionale Entwicklungsträger für die Regionen Entlebuch, Rottal, Willisau und Wiggertal.

Audiofiles

  1. Luzern West soll besser erschlossen werden. Audio: Manuela Marra

Kommentieren

comments powered by Disqus