Bundesrat will Armeematerial aufrüsten

740 Millionen will Verteidigungsminister Maurer investieren

<p>Raupenfahrzeug (Panzer) bei einer Übung</p>

Der Bundesrat will neues Geld in Armeematerial investieren. Insgesamt sollen dafür 740 Millionen Franken ausgegeben werden. Dies geht aus dem Rüstungsprogramm 2013 hervor. Verteidigungsminister Ueli Maurer bezeichnet das Programm als unspektakulär aber notwendig.

Am meisten Geld wird für ein neues Telekommunikationssystem investiert, welches 209 Millionen Franken kosten soll. Ausserdem soll die Fahrzeugflotte modernisiert werden

Kommentieren

comments powered by Disqus