Armee will 8000 Gebäude veräussern

Damit will das Verteidungsdepartement die Betriebskosten senken

<p>Die Armee verkauft Gebäude, um sich auch weiterhin Waffen zu leisten</p>

Die Schweizer Armee will 8‘000 Gebäude verkaufen. Damit könnte das Verteidigungsdepartement die Betriebskosten senken, wie es in einer Mitteilung heisst. Bei den Gebäuden handelt es sich grösstenteils um Bunker, Panzersperren oder Unterstände. Als möglicher Käufer der Anlagen gelten zum Beispiel Betreiber von Datenzentren, welche ihre Computer aus Sicherheitsgründen in Bunkern lagern wollen. Im vergangenen Jahr hatte das Verteidigungsdepartement aus Gebäude-Verkäufen 26 Millionen Franken eingenommen.

Kommentieren

comments powered by Disqus