SVP Nidwalden verzichtet auf 2. Wahlgang

Zufrieden mit zwei Regierungsratssitzen

<p>Tritt auf eigenen Wunsch nicht mehr an: Martin Zimmermann von  der SVP.</p>

Die SVP Nidwalden verzichtete auf Wunsch des dritten Kandidaten Martin Zimmermann auf den 2. Wahlgang der Regierungsratswahlen. Man sei mit dem Wahlerfolg der wiedergewählten Regierungsräte Res Schmid und Ueli Amstad sehr zufrieden, heisst es zudem in einer Mitteilung der Partei. Im 2. Wahlgang kämpfen damit voraussichtlich 3 Politiker um 2 Sitze: Othmar Filliger von der CVP, Conrad Wagner von den Grünen und Alfred Bossard von der FDP.

Kommentieren

comments powered by Disqus