Federer in Rom bereits ausgeschieden

Roger Federer verliert in 2. Runde gegen den Franzosen Jérémy Chardy

Roger Federer ist beim 1000-Turnier in Rom bereits ausgeschieden. Er verlor in der zweiten Runde gegen den Franzosen Jérémy Chardy in drei Sätzen mit 6:1, 3:6 und 6:7. Im Tiebreak des dritten Satzes hatte Federer beim Stand von 6:5 einen Matchball. Jérémy Chardy wehrte diesen aber ab. Danach machte Federer zwei kleine Fehler und "schenkte" Chardy den Sieg.

Für Roger Federer ist das frühe Ausscheiden in Rom keine Seltenheit. Bereits zum fünften Mal in den letzten zehn Jahren verpasste er in Rom die Viertelfinals. Weil Federer aber im vergangenen Jahr an diesem Turnier im Final gestanden hatte, verliert er nun wertvolle Punkte für das ATP-Ranking.

Kommentieren

comments powered by Disqus