Coldplay: Trennung auf neuem Album verarbeitet

'Ghost Stories' erscheint heute und ist nächste Woche das Album der Woche

Mit dem neuen Album verarbeitet Chris Martin die Trennung von Gwyneth Paltrow.
Coldplay verkaufte Weltweit mehr als 60 Millionen Alben. Das sechste Studioalbum von Coldplay heisst "Ghost Stories".

Mehr als 60 Millionen verkaufte Alben, 53 internationale Awards, Platz 1 in 34 Ländern für das letzte Album "Mylo Xyloto": Coldplay gehören zu den absoluten Superstars unserer Tage. Heute veröffentlichen die Briten ein neues Album mit dem Titel 'Ghost Stories'.

Es ist das sechste Studioalbum der Briten und mag einige Fans vor den Kopf stossen. Der Sound auf dem Album ist flach und voller Herzschmerz. Denn der Frontman und Coldplay-Held Chris Martin verarbeitet mit dieser Platte die Trennung von Gwyneth Paltrow. Dies ist nicht zu überhören und die grossen Coldplay-Hymnen, welche bis jetzt auf jedem Album zu finden waren, bleiben aus. Ein neues interessantes Klangbild der Band und doch fehlt die unverwechselbare Coldplay-Note nicht.

Ab Montag, 19. Mai könnt ist das Werk Album der Woche und kann jeden Tag bei Radio Pilatus gewonnen werden.

Audiofiles

  1. Album der Woche: Das neue Album von Coldplay klingt nach Trennung. Audio: Carla

Kommentieren

comments powered by Disqus