Jeder Luzerner macht jährlich 424 Kilo Abfall

Die Hälfte dieses Kehrichts kann wiederverwertet werden

Entwicklung des Kehrichtverbrauches Pro Kopf im Kanton Luzern

Jede Einwohnerin und jeder Einwohner im Kanton Luzern hat im vergangenen Jahr gut 420 Kilogramm Abfall produziert. Dies zeigt eine neue Statistik von LUSTAT Statistik Luzern. Die Menge des Abfalls hat sich damit im vergangenen Jahr kaum verändert. Rund die Hälfte der 420 Kilogramm Abfall wurde in einer Kehrichtverbrennungsanlage verbrannt. Die andere Hälfte war Abfall, welcher rezikliert werden konnte.

Reziklierte Baumarteialien
Nicht nur Haushaltsabfall wurde wiederverwertet – auch gebrauchtes Baumaterial wurde im vergangenen Jahr rezikliert. Insgesamt konnten rund 417‘000 Kubikmeter Baustoffe wieder verwendet werden. Der grösste Anteil daran hat das Betongranulat mit knapp 200‘000 Kubikmetern. Aber auch Asphalt oder Kiessand wurden wiederverwertet.

Zu wenig Kompost
Auffallend in der Kehricht-Statistik ist: Die Vergärungs- und Kompostieranlagen im Kanton Luzern haben zu wenig Material. 2013 verarbeiteten sie rund 70‘000 Tonnen biogene Abfälle. Die Kapazität wäre doppelt so gross. 

Kommentieren

comments powered by Disqus