Urteil nach Prügelattacke auf Bundesrichter

Verurteilter muss Busse bezahlen und erhält bedingte Geldstrafe

Das Bundesgericht in Luzern

Im vergangenen Dezember griff ein Mann in Luzern einen Bundesrichter an und verletzte diesen. Nun ist der Täter verurteilt worden – die Bundesanwaltschaft bestätigt einen entsprechenden Bericht der NZZ.

Schläge ins Gesicht und Tritte

Der Zwischenfall geschah, als ein Bundesrichter das Gericht am Schweizerhofquai verliess. Der Richter wurde von einem Mann angegriffen, welcher kurz vorher ein abschlägiges Urteil im Bereich der Sozialversicherung erhalten hatte. Der Mann schlug den Bundesrichter ins Gesicht und auf den Kopf. Danach trat er noch ein- oder zweimal zu. Der Richter wurde dabei verletzt. Unter anderem brach ein Zahn ab.

Busse und Geldstrafe

Die Bundesanwaltschaft hat den Täter nun verurteilt. Der Mann erhält eine Busse von 500 Franken und eine Geldstrafe von 2500 Franken auf Bewährung.

Kommentieren

comments powered by Disqus