Bereits über 330 palästinensische Opfer

Hamas will trotz Bodenoffensive nicht einlenken

Gaza-Stadt nach einem israelischen Luftangriff im Dezember 2008.

Die Lage der palästinensischen Zivilbevölkerung im Gazastreifen wird immer verzweifelter. Dennoch denkt die Hamas nicht ans Einlenken. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon will sich unterdessen für eine Waffenruhe zwischen Israelis und Palästinensern einsetzen. Er reist heute in den Nahen Osten.

Über 330 tote Palästinenser

Nach Beginn der israelischen Bodenoffensive im Gazastreifen ist die Zahl der Opfer unter den Palästinensern deutlich gestiegen. Unter den Bewohnern des Gazastreifens gebe es mittlerweile 338 Tote, wie der Leiter der palästinensischen Rettungsdienste mitteilte.

In Israel starb bei einem Raketenangriff militanter Palästinenser ein zweiter Zivilist an den Folgen seiner Verletzungen. Zwei Soldaten kamen ebenfalls ums Leben.

Kommentieren

comments powered by Disqus