Schweizer Degenteam holt WM-Bronze

Der Immenseer Max Heinzer schied im Halbfinal verletzt aus

Der Berner Fechter Fabian Kauter.

Das Schweizer Degenteam hat an den Fecht-Weltmeisterschaften im russischen Kazan Bronze geholt. Im Kampf um Platz 3 schlugen die Schweizer Russland 23:21. Nicht mehr dabei war der Immenseer Max Heinzer, der sich bei der Halbfinal-Niederlage gegen Frankreich verletzt hatte.

Im Verlauf des Abends gab Heinzer leichte Entwarnung. Er geht davon aus, dass sich die ersten, düsteren Prognosen ("Kreuzbandriss") nicht bewahrheiten. Er rechnet mit einer Knieprellung. Eine genaue Untersuchung nach der Rückkehr in die Schweiz soll Klarheit bringen.

Kommentieren

comments powered by Disqus